HEISSFOLIENPRÄGUNG

Farbfolien oder strukturierte Folien werden hier mit Kraft und Hitze auf das Papier gebracht. Bei der Heißfolienprägung übertragen Hitze und Druck beim Kontakt der erhabenen Flächen des Prägestempels die Transferschicht einer Prägefolie auf den Bedruckstoff. Dadurch werden sowohl visuelle als auch haptische Kontraste erzeugt, je nach benutzter Folie mit unterschiedlichen Effekten wie beispielsweise metallisch, matt-glänzend oder perlmutt-schimmernd. Holografische Folienprägungen sind, wie zum Beispiel bei Geldscheinen, ein guter Schutz vor Produktfälschungen.

Da sich bei der Heißfolienprägung das Druckbild weitet und verändert, vor allem bei filigranen und kleinen Motiven, sollten die Linien mindestens 0,5 pt stark sein. Die bei der Heißfolienprägung übertragene Folienschicht kann abhängig vom Bedruckstoff auf der Rückseite sichtbar sein. Geeignet für die Heißfolienprägung sind Papiere sowie lackierte, folienkaschierte und sogar textile Bedruckstoffe. Benötigt werden dazu Vektordaten, die auf einer eigenen Ebene als Volltonfarbe angelegt sind. Durch Heißfolienprägung veredelte Drucksachen können sofort weiter verarbeitet werden. Dabei werden diese kratzempfindlichen Drucksachen von uns mit größter Vorsicht behandelt.

17012 – Kunterbunt

Heißfolien-Reliefprägung

Eine gelungene Kombination zwischen Heißfolie und Blindprägung: Heißfolien-Reliefprägung. Durch den Einsatz von dreidimensionalen und runden Stempeln, die zudem noch negativ ausgerichtet sind, hat die Drucksache einen 3D-Effekt..

Die Heißfolien-Reliefprägung überträgt die Transferschicht einer Folie und bewirkt zudem eine dreidimensionale Verformung des Bedruckstoffs. Neben den unterschiedlichen Effekten durch die benutzten Prägefolien entsteht durch die Heißfolien-Reliefprägung eine bemerkenswerte plastische Form. Dabei kann man ganz unterschiedliche Wirkungen erzielen. Hier stehen ein- und mehrstufiger sowie skulpturierter Prägefoliendruck oder Reliefformen wie kantig oder ballig, Hoch- oder Tiefprägung zur Verfügung.

Das Weiten des Druckbildes sowie die auf der Rückseite sichtbare Verformung des Bedruckstoffs ist auch bei der Heißfolien-Reliefprägung zu berücksichtigen. Bei der Heißfolien-Reliefprägung hängt es immer von den verwendeten Materialien ab (Folie und Bedruckstoff), wie filigran Motive und Schriften eingesetzt werden können.

Je nachdem, ob die Heißfolien-Reliefprägung ein-, mehrstufig oder skulpturiert durchgeführt wird, sind unterschiedlich angelegte Vektordaten notwendig. Durch Heißfolien-Reliefprägung veredelte Drucksachen sind zur sofortigen Weiterverarbeitung geeignet, aber kratzempfindlich.

17004 – Goldene Tannenbäume

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.